Doppelsieg in Almere



Am Wochenende vom 21./22. Oktober 2018 haben wir in Almere an den Holland Masters zwei Turniere getanzt, und zweimal zuoberst auf dem Podest gestanden!

Die „Topsporthalle“ machte dem Namen alle Ehre. Erstens war die Halle sensationell hergerichtet worden (siehe Panorama-Bild) und zweitens fanden sowohl Standard- als auch Latin-Turniere ein sehr guter Besetzung statt. 

  

 
 

 

 

Schweizermeister 2018

Katharina-Juerg-SM1

Auch diese Jahr erreichten wir wiederum den ersten Rang und standen zum neunten Male ununterbrochen zuoberst auf dem Podest. Der Veranstalter hat sich sehr Mühe gegeben, die Halle und das „drum-rum“ attraktiv zu gestalten. Das war alles sehr gelungen. Inklusive einer sehr grossen Tanzfläche auf der man gerne ein paar Runden „gedreht“ hätte. Aber leider konnten wir nur gerade ein Finale tanzen, da es in der Schweiz viel zu wenig aktive Tanzpaare hat, so auch in den Senioren-Klassen.

 

wdsf-Chiasso

Gleichzeitig hatte der Veranstalter ein WDSF-Turnier organisiert, dass am Freitag und am Sonntag stattfand, während die SM am Samstag über die Bühne ging. Mit 31 Anmeldungen wurde über 4 Runden getanzt, wir erreichten das Finale und einen guten 5. Rang, umringt von italienischen Paaren (von 12 Halbfinalisten ein Schweizer Paar).

 

 

 

 

 

 

 

 

German Open Championships 2018

Bei der GOC haben wir sowohl bei den Senioren III als auch den Senioren II teilgenommen.

2018-GOC-3Senioren III

Aufgrund einer Spezialregelung konnten wir von der Vergabe von 2 * an uns profitieren und stiegen direkt in der 3. Runde in das Turniergeschehen ein. Wir erreichten die 5. Runde (Top 24) und kamen auf den 19. Rang von 230 Paaren. Obwohl wir letztes Jahr eine Runde weiter waren (9. Rang) sind wir sehr zufrieden mit dieser Platzierung.

Senioren II

Hier tanzten wir ab der 1. Runde und erreichten ebenfalls die 5. Runde, was hier einem 38. Rang entspricht. Bei den Senioren II wurde trotz weniger Paare (216) eine Runde mehr durchgeführt. Ein schöner Erfolg für uns, heisst das doch, dass wir nächstes Jahr die 1. Runde auslassen dürfen (1 *).

Schweizermeister 2017

_D8X0661An den diesjährigen Schweizermeisterschaften konnten wir den Titel erfolgreich verteidigen. Die Schweizermeisterschaft wurde im Kultur- und Sportzentrum Gries in Volketswil durchgeführt (Ein Heimspiel für Jürg!). Der TTZ hat dieses Turnier einwandfrei organisiert und wir bedanken uns bei Oliver Baumann, dem OK, dem Vorstand des TTZ und allen Helfern für die grossartige Organisation der SM.

 

 

Ganz besonders aufgefallen sind uns:

  • Die sehr grosse Fläche, Super!
  • Das Ambiente der Halle. Das Gries ist ja eher recht kalt, die Halle wurde aber toll aufgemacht! Mit Video-Leinwand!
  • Die Eintanzfläche mit Musik, echt stark!
  • Der Live-Stream, super Qualität.
  • 9 WR, super Sache!

_D8X0666Zusammen mit dem Gemeindpräsident von Volketswil Jean-Philippe Pinto! Danke dass du die Meisterschaft besucht hast.

 

 

 

 

 

Doppelsieg an der Pink Elephant Trophy

2017-Pink-Elephant-TrophyAn der Pink Elephant Trophy vom 26. August in Zürich gelangen uns zwei Siege:

Wir haben sowohl die Sen III-Konkurrenz als kurz danach auch die der Sen II gewonnen. Da beide Turniere als Kantonalmeisterschaft ausgeschrieben waren, sind wir damit auch in beiden Kategorien als Kantonalmeister ausgezeichnet worden. Dazu hätte es nicht den Turniersieg benötigt, die bestklassierten des Kantons werden jeweils ausgezeichnet. Aber umso schöner!

Am Turnier der Sen III haben 13 Paare teilgenommen, davon 10 aus dem angrenzenden Ausland Deutschland und Oesterreich. Bei den Sen II waren 16 Paare am Start, davon 8 aus dem Ausland (Deutschland, Oesterreich und 1 Paar aus Spanien).

Der DUZ hat keine Mühe gescheut und ein internationales Wertungsgericht zusammengestellt. 9 Wertungsrichter aus 7 Nationen (DE, IT, ES, HU, ZA, BE, CH) haben die Paare bewertet, wahrlich WDSF-würdig!

Ein Dank an die Organisatoren des DUZ, allen voran Daniel Steinmann, der sehr viel Arbeit geleistet hat. Der gewählte Saal (Kronenhof, Zürich) war sehr gut zum Tanzen. Guter Boden, gute Grösse, ordentliche Musik, was willst du mehr???

German Open Championships 2017 – Halbfinal

GOC2017-Reiterhalle-Sen-III-ThrowAway

Am Sen III-Turnier konnten wir mit 2 * (Stern) starten. Das bedeutet, wir konnten die ersten beiden Runden auslassen und unsere erste Runde war die 96er Runde, von insgesamt 216 gestarteten Paaren.

 

 

GOC2017-Reiterhalle-Sen-III-Kick

Letztes Jahr wurden wir in der 24er Runde gestoppt, diesmal reichte es bis zum fabelhaften 9. Rang. Es war toll, wieder soweit vorzustossen, das letzte Mal gelang das uns 2014 ebenfalls mit dem 9. Rang.

 

 

GOC2017-Reiterhalle-Sen-III-Katharina-Juerg

Lesen Sie dazu auch den Artikel über die Schweizer Paare am German Open auf Dance!

19th Maribor Open, Maribor

5° Senior Cup, Pieve Di Cento, IT

WM Sen III, Miami, USA

Prague Open Dance Festival, Prag

WordPress Themes

Translate »