WM Sen III Rimini mit Teilnahmerekord

Rimini Fiera - Veranstaltungsort WM Sen III Rimini Fiera – Veranstaltungsort WM Sen III

Die WM der Senioren III fand am 10. Juli 2016 in Rimini statt. Sie wurde im Rahmen der italienischen Meisterschaften und nach der EM Latein durchgeführt.
Zuerst zu den italienischen Meisterschaften: Die durch den aktuellen Präsidenten des italienischen Verbandes aufgebauten Meisterschaften erstrecken sich über rund eine Woche und werden jeweils in den Messehallen von Rimini organisiert. Diese Grösse ist auch notwendig, denn jeden Tag werden in 8 Pavillons Turniere in allen dem Verband angehörigen Tanzarten durchgeführt. Folgende Tänze sind vertreten (italienische Schreibweise):
Danze Standard, Danze Latino Americane, Combinata 10 Danze, Liscio, Ballo da Sala e Combinata Nazionale, Choreographic team, Danze Jazz e Freestyle, Danze Argentine, Danze Folk, Liscio Tradizionale, Danze Caraibiche, Street Dance, Tap Dance, Danze Orientali, Danza Classica und Moderna e Contemporanea.
In allen Tanzarten gibt es Turniere in den verschiedenen Stärkeklassen und Alterskategorien. Die Meisterschaften in Rimini werden unter dem Begriff „SportDance Rimini“ vermarktet. An den italienischen Meisterschaften nehmen jeweils einige tausend TänzerInnen teil.

2016-07-11-wm-seniii-rimini-katharina-juerg-hallewebAm Sonntag nach der EM Latin wurde die WM der Sen III in der gleichen, schön hergerichteten Halle wie die EM vom Samstag durchgeführt. Da die WM der Senioren auch schon in Seminarräumen von Hotels oder Sporthallen stattfand, war diese Umgebung ganz speziell angenehm. Die Anzahl Zuschauer schwand allerdings je länger das Turnier dauerte. Aber die Frage ist, wer sich an einem Sonntagabend nach einer langen Tanzwoche um 23:00 Uhr noch einen (Sen III-) Final anschaut. Schade für die Finalisten, es wäre schön gewesen mit etwas mehr spectatori….
Aufgrund der Kombination mit den Ital. Meisterschaften und der 2015 mit der Rekordmeldezahl durchgeführten WM der Sen II konnte man im Vorfeld auch diesmal von einer grossen Anzahl Anmeldungen ausgehen. Die WM der Sen II, III und IV werden offen ausgetragen, d.h. jedes Land darf so viele Paare nominieren wie es möchte. Und Italien wollte! Es hatten sich 327 italienische Paare angemeldet, gegenüber 81 aus den anderen Ländern. Am Turnier teilgenommen haben schlussendlich 270 Paare aus Italien und 75 Paare aus 23 weiteren Nationen.
An einer offenen WM müssen alle Paare in der ersten Runde starten. Bei 408 Paaren war zuerst der Plan mit 27 Heats (!) die erste Runde auf 250 Paare zu reduzieren. D.h. um 08.00 war Beginn, 12:30 ist die erste Runde beendet (alle 50 min einen Tanz). Die letzten 6 hätten dann um 23:40 das Finale getanzt, also 7 Runden und 15Std später!

Dann hat man aber seiten2016-07-11-wm-seniii-rimini-katharina-juerg-mitfahnewebs der WDSF, ausnahmsweise für eine WM, eine Sternchen – Regelung erlaubt (Sternchen bedeuten ein Freilos, d.h. ein Stern bedeutet dass man die erste Runde nicht tanzen muss, zwei Sterne sind ein Freilos für die ersten beiden Runden):
Zwei Sterne erhielten die Top 24 der Weltrangliste oder Semifinalisten der letzten WM, einen Stern erhielten die Top 48 der Weltrangliste oder Top 24 der letzten WM. Damit konnten die Besten wenigstens erst um 15:00 in das Turnier einsteigen.
Allerdings, für alle anderen Paare hiess es immer noch um 08.00 beginnen und sich über 25 Heats zu versuchen, sich für die nächste Runde zu qualifizieren! Ein Paar (Bernd Farwick/Petra Vosholz, DE) schaffte es von Beginn weg in den Semifinal (8./9.-Platz), alle Achtung!
Wir selbst erhielten 2 Sterne und durften später ins Geschehen eingreifen. Leider konnten wir diese gute Ausgangslage nicht nutzen. Wir landeten auf dem enttäuschenden 41 . Rang, nachdem wir an den letzten beiden WMs das Halbfinale erreichten. Aber wir bleiben dran….
Weltmeister wurden zum dritten Male (nach drei Titeln bei den Sen II) völlig verdient Michael und Beate Lindner aus Deutschland, gefolgt von den finnischen Paaren Leppala und Redsven. Die Ränge vier bis sechs gingen nach Italien.
Grundsätzlich muss man sagen, dass das Niveau in Italien bis in die hinteren Regionen auf einem beachtlichen Level ist. Und deshalb ist es immer eine Herausforderung in Italien an den Start zugehen.

Links:

Rangliste WDSF

Ranglisten ital. Meisterschaften

Katharina / Jürg in Action

Il Campione 1 / Il campione 2

official-schedule-wdsf_rimini_2016-seniii-391-paare

official-schedule-wdsf_rimini_2016-seniii-362-paare

startliste-wm

wdsf_sn_iii_stars_couple / Regelung WDSF-Seite

WordPress Themes

Translate »